09.08.2019 13:31 Uhr
ergebnis nach 25 Spielstunden

"Badeschlappen" schließt BFV Road to Glory ab

von Christian Bellinger

Specials FIFA Ultimate Team
Foto: BFV eSports/EA Sports
Foto: BFV eSports/EA Sports
Content Creator Lukas "Badeschlappen" Hösch hat am Donnerstag die BFV Road to Glory abgeschlossen.

In den vergangenen sechs Wochen wollte Hösch herausfinden, wie weit es mit einem komplett neuen FIFA Ultimate Team-Account zum Ende des Spieljahres gehen kann. "Badeschlappen" hatte wöchentlich im Live-Stream die Chance, sein Team zu verbessern. Dabei konnte er jedoch ausschließlich auf Squad Battles, Online-Freundschaftsspiele, Division Rivals, SBCs sowie eine Teilnahme an der Weekend League zurückgreifen. Das Endergebnis nach rund 25 Spielstunden seht ihr oben.

Das Ziel der bayerischen Road to Glory (RTG) war es, zu zeigen, dass im FIFA Ultimate Team-Modus auch ohne FIFA Points/der Investition von Echtgeld ein konkurrenzfähiges Team entstehen kann. Hösch durfte sein Team nur mit Spielern der bayerischen Vereine verstärken – dabei spielte es keine Rolle, ob die Spieler über den Transfermarkt oder SBCs ihren Weg in den Verein fanden. Insgesamt mussten fünf verschiedene Klubs aus Bayern für die erste Elf berücksichtigt werden.