26.02.2021 15:04 Uhr
Bayern sucht das beste FIFA 21-Duo

BFV eClub Championship: Bezirksturniere vor dem Start

von Patrick Wichmann

Ankündigungen Turniere
Foto: BFV
Foto: BFV
Wer stellt das beste Duo in FIFA 21? Bei der BFV eClub Championship geht es um den offiziellen bayerischen eFootball-Pokal, die Anmeldung für die Bezirksturniere läuft.

Der Landespokal ruft: Zum bereits dritten Mal wird in dieser Saison bei der BFV eClub Championship die offizielle Trophäe des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) im eFootball vergeben. Alle rund 4.600 bayerischen Amateurvereine sind daher aufgerufen, ihr bestes Duo an der PlayStation 4 ins Rennen zu schicken – ausgetragen wird das gesamte Turnier im Zwei-gegen-zwei-Format und im 90er-Modus von FIFA 21. Dabei muss nur derjenige Spieler ein Mitglied des bei der Registrierung angegebenen Vereins sein, der die Anmeldung vornimmt. Pro Klub stehen drei Startplätze zur Verfügung.

Wer beim Grand Final im Sommer um den Titel und Preise im Wert von insgesamt 1.000 Euro kämpfen darf, wird in sieben Bezirksturnieren ermittelt. Den Auftakt machen die Wettbewerbe in Schwaben am 22. März und in Mittelfranken am 24. März. Anschließend folgen die Bezirksturniere in der Oberpfalz (25. März), in Oberfranken (29. März) und Unterfranken (31. März) sowie in Oberbayern (6. April) und Niederbayern (8. April). Die jeweiligen Sieger gewinnen 200 Euro als Preisgeld für die Mannschaftskasse und lösen das Ticket für das Grand Final. Den achten Startplatz belegt der Vorjahresfinalist TSV 1861 Oettingen. Die Anmeldung für die Bezirksturniere läuft bereits, für jede Region stehen 256 Plätze im Teilnehmerfeld parat.

Elf Mannschaften aus Bayern verfügbar

Spielbar sind bei der BFV eClub Championship nur die elf in FIFA 21 enthaltenen Vereine aus Bayern: der 1. FC Nürnberg, der FC Augsburg, der FC Bayern München, der FC Ingolstadt 04, der FC Würzburger Kickers, die SpVgg Greuther Fürth, die SpVgg Unterhaching, der SSV Jahn Regensburg, der TSV 1860 München, Türkgücü München und der FC Bayern München II. Da das Turnier im 90er-Modus ausgetragen wird, ist unabhängig von der Mannschaftswahl ein fairer Wettbewerb garantiert.