12.04.2021 16:21 Uhr
BFV eClub Championship

Grand Final: Diese Teams kämpfen um den Titel

von Patrick Wichmann

Foto: BFV
Foto: BFV
Die erste Phase der BFV eClub Championship 2021 ist absolviert, die Teilnehmer des Grand Finals stehen fest – wir blicken auf die Finalisten und ihren bisherigen Weg.

Das Teilnehmerfeld des Grand Finals der BFV eClub Championship 2021 ist komplett, in sieben Bezirksturnieren sind in den vergangenen Wochen die besten FIFA 21-Duos aus Bayern ermittelt worden. Acht Teams kämpfen im kommenden Sommer in der Endrunde um den offiziellen Pokal des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) im eFootball; komplettiert wird das Starterfeld durch den TSV Oettingen 1861, der 2020 im Finale stand und 2019 den Titel errang.

Den weitesteten Weg ins Grand Final hatte dabei der TuS Holzkirchen zurückzulegen. 70 Teams waren in der vergangenen Woche beim Bezirksturnier Oberbayern angetreten, siebenmal mussten 'PyRaNoX_AnDiZ' und 'ChrisBla9019' daher siegen, ehe das Ticket für die Endrunde gelöst war. Dabei erspielte sich das TuS-Doppel eine Torbilanz von 28:5. Sechsmal auf dem Weg zum Titel war der 1. SC Feucht III im Bezirksturnier Mittelfranken gefordert. 'SCF_Werder' und 'Jutschin_Krabs' verbuchten 27:6 Tore, das macht im Durchschnitt starke 4,5 Treffer pro Partie.

Trailsdorf III besiegt die Teamkollegen

Kurios war das Bezirksturnier Oberfranken für den FC Wacker Trailsdorf III verlaufen – denn auf dem Weg zu Platz eins mussten 'Hallo255' und 'iNilsinho21' gleich zweimal ihre Teamkollegen ausschalten. Und das sogar im Finale: Gegen ihre als Trailsdorf II angetretenen Mannschaftskameraden 'MRZPLAYZ' und 'Erdiplayz' gab es ein 5:2. Zuvor war das FC-Duo bereits im Achtelfinale auf Trailsdorf I getroffen. Im Bezirksturnier Niederbayern durfte der TSV Kronwinkl einen deutlichen Finalsieg bejubeln, 'benelw9' und 'maslw7' überrollten den 1. FC 1919 Viechtach mit 5:1. Auch in den vorangegangenen Runden hatte Kronwinkl meist souverän gewonnen, kleines Manko war die Defensivarbeit mit durchschnittlich 1,4 Gegentoren pro Partie.

Mehrfach hart umkämpfte Duelle hatte der TSV 1869 Rottendorf im Bezirksturnier Unterfranken zu bestreiten: Nur in den ersten beiden Matches gewannen 'Its_Henne_17' und 'el_schulzi' mit mehr als einem Tor Abstand, anschließend mussten sie dreimal in Folge bis in die Schlussminuten hinein zittern. Am Ende stand für das Rottendorf-Duo ein 4:3-Finalerfolg gegen den TSV 1894 Partenstein. Ganz anders machten es die SF Ursulapoppenricht, die vier ihrer fünf Partien im Bezirksturnier Oberpfalz mit mindestens zwei Treffern Vorsprung gewannen – so auch das Finale, in dem sich 'super181schnaps' und 'xXmichiXx05' mit 3:1 gegen den TSV Aufhausen behaupteten.

Biberbach löste das erste Ticket

Als erste Mannschaft hatte der SC 1946 Biberbach den Sprung ins Grand Final geschafft, im Bezirksturnier Schwaben behaupteten sich 'PriMeXLiGhtzZ' und 'THC_racergt912'. An der Defensivabstimmung muss das Duo allerdings noch etwas arbeiten: In fünf Partien blieb Biberbach nie ohne Gegentreffer und beendete das Turnier mit 20:10 Toren. Der TSV Oettingen 1861 startet dagegen dank einer Wildcard im Grand Final: 2020 mussten sich die Schwaben dem KSD Croatia Nürnberg geschlagen geben, 2019 hatten sie den Titel errungen. Mit den Brüdern Yannic 'Yannic0109' Bederke, dem amtierenden FIFA-Einzelmeister, und Philipp 'phlip1989' Bederke stellt Oettingen zwei erfahrene und aus der VBL bekannte Akteure.

Teilnahmeberechtigt an der BFV eClub Championship waren alle 4.600 eingetragenen Fußballvereine aus Bayern. Gespielt wird das gesamte Turnier im 2vs2-Format in FIFA 21 an der PlayStation 4. Ausgeschüttet wird ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 1.900 Euro: Die sieben Sieger der Bezirksturniere erhalten jeweils 200 Euro für die Mannschaftskasse, der Champion darf sich neben dem Pokal auf 500 Euro als Preisgeld sowie 20 individualisierte Caps von Grand Final-Partner bavarian caps freuen.