29.01.2019 17:05 Uhr
BFV eSports Cup powered by M-net

„Dos_Santos7“ gewinnt zweiten Online-Qualifier

von Christian Bellinger

Turniere
Am Montagabend wurde der Nachfolger von Dominik „L4BestiaNegra“ Naase gesucht.

Nach sieben Runden bejubelte der 15-jährige Jeffrey „jjokocha“ Aninkorah den vermeintlichen Sieg beim zweiten Online-Qualifikationsturnier für den BFV eSports Cup 2019 powered by M-net. Im Finale setzte er sich knapp mit 3:2 gegen Ümit „Dos_Santos7“ Yilmaz durch. Paragraph 3 der AGB’s von BFV eSports besagt allerdings, dass eine Teilnahme an den Turnieren voraussetzt, dass der Spieler mindestens 16 Jahre alt ist. Am grünen Tisch wurde entschieden, dass der unterlegene Finalist „Dos_Santos7“ den Preis für den 1. Platz (Adidas-Gutschein im Wert von 75 Euro) erhält.

Der BFV hat sich gemeinsam mit M-net das Ziel gesetzt, dem eFootball in Bayern eine professionelle Plattform zu bieten. Durch den aktiven Glasfaserausbau in Bayern sorgt M-net nicht nur für das beste Internet Münchens, sondern ermöglicht der wachsenden eSports-Gemeinde optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wettkampf. 

Durch Abschluss des zweiten Online-Qualifiers sind insgesamt 64 Spieler für die ersten Playoffs am 11. Februar um 18.30 Uhr qualifiziert. Mögliche Nachrücker werden per Los aus den besten 64 Spielern des zweiten Qualifiers bestimmt. Die Endplatzierung in den Qualifikationsturnieren entscheidet über das Seeding im Playoff-Turnier. Dem Sieger des BFV eSports Cup 2019 powered by M-net winken unter anderem ein Coaching-Day mit den FIFA-Profis des 1. FC Nürnberg sowie VIP-Tickets für ein Heimspiel des FC Bayern München.

Seit diesem Montag können sich die FIFA-Spieler aus Bayern bereits für den dritten Qualifier, der Anfang März stattfinden wird, anmelden. Der Cup wird ebenfalls online von zuhause im K.o.-Modus gespielt. JETZT REGISTRIEREN!