21.06.2021 14:20 Uhr
Grand Final im Nachklang

'JH7' und 'Ditmir_4897' gewinnen BFV eSports Cup

von Patrick Wichmann

FIFA Ultimate Team
Im Grand Final des BFV eSports Cup powered by M-net haben sich Joe 'JH7' Hellmann und Ditmir 'Ditmir_4897' Alimi die Titel gesichert.

Der BFV eSports Cup gehört zu den Traditionsturnieren der eFootball-Sparte im Bayerischen Fußball-Verband (BFV), zum bereits vierten Mal sind am Sonntagabend im Grand Final die Titel vergeben worden. An der PlayStation 4 triumphierte Joe 'JH7' Hellmann vom FC Schalke 04, auch an der Xbox One behielt mit Ditmir 'Ditmir_4897' Alimi vom Team Zeta Gaming einer der Favoriten die Oberhand. Die beiden Sieger erhielten neben dem Pokal dank der Unterstützung von M-net auch ein sattes Preisgeld in Höhe von jeweils 600 Euro. Die beiden Zweitplatzierten durften sich über je 300 Euro freuen, gespielt wurde FIFA 21 Ultimate Team (FUT) im Best-of-3-Format.

Für 'JH7' nahm ein nervenaufreibendes Turnier damit ein erfolgreiches Ende. Der Schalker hatte sich im Grand Final mehrere enge Fights geliefert, entschied diese aber zumeist für sich. So auch das Finale: Gegen Ajdin 'eyedin98' Islamovic lag 'JH7' nach einem 1:2 im ersten Match zunächst zurück, gewann dann aber die folgenden Partien mit 4:2 und 3:2, wodurch er die Best-of-3-Serie schließlich mit 2:1 nach Siegen für sich entschied. Zuvor hatte er im Halbfinale Oliver 'olli_player99' Köhnen ebenfalls mit 2:1 (3:0, 2:3, 4:1) und im Viertelfinale Lucas 'Lucasrix' Rix mit 2:0 (6:0, 1:0) geschlagen. 'eyedin98' zog durch 2:0 (4:2, 3:0) gegen Robin 'Robin23415' Uphues in das Endspiel ein.

Gipfeltreffen zwischen 'Ditmir_4897' und 'BeneCR7x'

Nicht minder spannend machte es 'Ditmir_4897' an der Xbox One. Im Finale kam es zum Gipfeltreffen mit Benedikt 'BeneCR7x' Bauer vom VfL Wolfsburg, am Ende behielt der Spieler von Zeta Gaming knapp die Oberhand. Nach einem 2:0 und einem 1:2 fiel die Entscheidung über den Titel im dritten Spiel, dieses sicherte sich 'Ditmir_4897' mit 4:3. Im Halbfinale hatte er zuvor Marc 'Schwitzkopfmarc' Horle mit 2:1 (5:6, 2:1, 4:0) sowie im Viertelfinale Luca 'Luccex_Twitch' Hinrichsen mit 2:0 (2:1, 4:1) ausgeschaltet. In den Playoffs hatte 'Ditmir_4897' mit Yannic 'Einhorn1907' Bederke bereits einen weiteren Favoriten eliminiert. 'BeneCR7x' bekam es im Halbfinale mit DFB-ePokalsieger Kai 'Hensoo' Hense zu tun und gewann 3:2 sowie 5:4.

Die zweimal acht Teilnehmer hatten sich in den vergangenen Monaten über die Qualifier und die anschließenden Playoffs für das Grand Final qualifiziert. Insgesamt traten in diesem Jahr rund 850 Teilnehmer beim BFV eSports Cup an. Live übertragen wurde das Grand Final auf dem Twitch-Kanal von BFV eSports.

M-net als starker Partner

Auch bei der vierten Auflage des BFV eSports Cup ist der Telekommunikationsanbieter M-net als Partner mit dabei. Zusammen mit dem Bayerischen Fußball-Verband bildet M-net somit bereits im vierten Jahr in Folge eine optimale Partnerschaft im Bereich eFootball. Denn es kommt nicht nur auf die persönlichen Fähigkeiten des FIFA-Spielers an, sondern auch die Bandbreite seiner Internetverbindung kann entscheidend sein – während eines Spiels können Millisekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden. Durch den Glasfaserausbau in Bayern sorgt BFV-Partner M-net nicht nur für das optimale Internet, sondern ermöglicht der wachsenden eFootball-Community mit Tarifen speziell für Gamer auch optimale Voraussetzungen für einen fairen und erfolgreichen Wettkampf.