11.05.2021 15:59 Uhr
Zweite Playoffs

BFV eSports Cup: Starterfeld für Grand Final komplett

von Patrick Wichmann

FIFA Ultimate Team
Foto: BFV
Foto: BFV
In den zweiten Playoffs des BFV eSports Cup 2021 powered by M-net haben sich die letzten acht Spieler ihr Ticket für das Grand Final gesichert.

Mindestens das Halbfinale mussten die Teilnehmer am Montagabend in den zweiten Playoffs erreichen, um sich eines der letzten Tickets für das Grand Final des BFV eSports Cup 2021 zu sichern. Dort treten nun die jeweils acht besten Spieler an PlayStation 4 sowie Xbox One zum großen Showdown an – und kämpfen neben dem Titel auch um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 2.000 Euro, das dank der Unterstützung von M-net ausgeschüttet wird. Gespielt wird FIFA 21 Ultimate Team (FUT) im einfachen K.o.-Format. Live zu sehen war das Playoff-Turnier auf dem Twitch-Kanal von BFV eSports, kommentiert wurde es von Lucas Kucz.

An der Sony-Konsole war Ajdin 'eyedin98' Islamovic am Montagabend nicht zu schlagen: Der Österreicher sicherte sich durch ein 1:0 im Finale gegen Robin 'Robin23415' Uphues den ersten Platz. Neben den Endspiel-Teilnehmern zogen auch die weiteren beiden Halbfinalisten in das Grand Final ein. Lucas 'Lucasrix' Rix schied mit 1:2 gegen 'Robin23415' aus, Oliver 'olli_player99' Köhnen mit demselben Ergebnis gegen 'eyedin98'. Zuvor hatte der spätere Sieger im Viertelfinale bereits Titelverteidiger Jegor 'JayB__17' Bien von der SpVgg Greuther Fürth mit 4:0 eliminiert.

Nur ein Gegentor für 'BeneCR7x'

Der erste Platz an der Xbox One ging an Benedikt 'BeneCR7x' Bauer und damit an einen der Favoriten. Der Profi des VfL Wolfsburg beendete das Turnier mit der beeindruckenden Torbilanz von 19:1, hatte mit zwei Freilosen zudem auch etwas das Glück auf seiner Seite. Im Finale setzte sich 'BeneCR7x' mit 2:0 gegen Louis 'Louis176' Goddon durch. Zuvor hatte er mit 3:0 das Halbfinale gegen Luca 'Luccex_Twitch' Hinrichsen souverän für sich entschieden. 'Louis176' war durch ein 2:0 gegen 'WeizenDave' in das Endspiel eingezogen. Neben den beiden Finalisten lösten auch 'Luccex_Twitch' und 'WeizenDave' das Ticket für die Endrunde.

Komplettiert wird das Grand Final durch die zweimal vier Spieler, die in den ersten Playoffs mindestens das Halbfinale erreicht hatten: Leon 'Vanity_zTheReFlex' Karner, Joe 'JH7' Hellmann, Sören 'Kiwi0025' Ibsch und Efe 'Yaronaldo' Yar an der PlayStation 4 sowie Ditmir 'Ditmir_4897' Alimi, Marc 'Schwitzkopfmarc' Horle, DFB-ePokalsieger Kai 'Hensoo' Hense und Emil 'Emil2002' Köhler an der Xbox One.

M-net als starker Partner

Auch bei der vierten Auflage des BFV eSports Cup ist der Telekommunikationsanbieter M-net als Partner mit dabei. Zusammen mit dem Bayerischen Fußball-Verband bildet M-net somit bereits im vierten Jahr in Folge eine optimale Partnerschaft im Bereich eFootball. Denn es kommt nicht nur auf die persönlichen Fähigkeiten des FIFA-Spielers an, sondern auch die Bandbreite seiner Internetverbindung kann entscheidend sein – während eines Spiels können Millisekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden. Durch den Glasfaserausbau in Bayern sorgt BFV-Partner M-net nicht nur für das optimale Internet, sondern ermöglicht der wachsenden eFootball-Community mit Tarifen speziell für Gamer auch optimale Voraussetzungen für einen fairen und erfolgreichen Wettkampf.