09.06.2020 14:17 Uhr
von Juni bis August

Der BFV präsentiert die eFootball Summer League 

von Alexander Maier

Ankündigungen FIFA 20
Foto: BFV
Foto: BFV
Der Spielbetrieb für bayerische Amateurvereine muss weiterhin pausieren, mit der eFootball Summer League 2020 sorgt der BFV ab Ende Juni für Abwechslung auf dem virtuellen Rasen von FIFA 20. 

Die Aussetzung des Spielbetriebs bis mindestens September war einer der Hauptgründe, die den Bayerischen Fußball-Bund dazu bewegten, die eFootball Summer League 2020 zu organisieren. Diese Liga wird von Ende Juni bis Ende August ausgetragen und dient als Qualifikationsphase für die beiden Bayernligen der BFV eFootball League 2020/2021. Die Mannschaften werden entsprechend ihrer geografischen Lage in vier Landesligen (Nord, Süd, Ost und West) aufgeteilt, wodurch jeweils maximal 18 bis 20 Teams gegeneinander antreten. Die Mannschaften tragen zwei Spieltage pro Woche aus, die Matches können flexibel eingeteilt werden. Ein Spieltag besteht stets aus zwei Einzelpartien zwischen den Kontrahenten.

Der Spielbetrieb gleicht dabei nahezu vollständig dem der BFV eFootball League: Die Partien werden auf der PlayStation 4 im 85er-Modus von FIFA 20 ausgetragen und die beiden Einzelergebnisse zum Gesamtresultat addiert. Bei der Summer League müssen die Einzelpartien allerdings nicht zwangsweise von zwei unterschiedlichen Spielern ausgetragen werden. Nach den bis zu 19 Spieltagen qualifizieren sich die fünf besten Teams jeder Landesliga für die eFootball League. Interessierte Vereine können noch bis zum 17. Juni ein separates Anmeldeformular  ausfüllen. Ein Team besteht aus minimal drei und maximal fünf Spielern, die mindestens 16 Jahre alt und Mitglied im jeweiligen eingetragenen Verein sein müssen. Zudem laufen bereits die Planungen für einen Unterbau der BFV eFootball League ab der Saison 2020/2021 mit fester Auf- und Abstiegsregelung.