08.04.2019 10:28 Uhr
eFootball-Splitter

Deutsche FIFA-Profis enttäuschen in London

von Christian Bellinger

Foto: EA Sports
Foto: EA Sports
Wir fassen Euch das Wichtigste der vergangenen sieben Tage in der eFootball-Welt zusammen.

Zwölf deutsche FIFA-Profis hatten sich für das Major-Event der FIFA 19 Global Series in London qualifiziert. Immerhin sechs Spielern gelang der Sprung unter die Top 16 auf ihrer jeweiligen Konsole. Unter die Top 8 schaffte es letztendlich nur Timo „TimoX“ Siep vom VfL Wolfsburg. eNationalspieler Michael „MegaBit“ Bittner, der in Helmbrechts geboren ist, war in der Swiss-Round als einziger Spieler auf der Xbox One ungeschlagen geblieben. Im Achtelfinale scheiterte er jedoch überraschend an Thiago „NSE TMaciel“ Maciel. Auch Richard „Der_Gaucho“ Hormes, Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos, Mohammed „MoAuba“ Harkous und Erhan „DrErhano“ Kayman schieden vorzeitig aus.

Den Gesamtsieg in London holte sich Weltmeister Mosaad „MSDossary“ Aldossary, nachdem er im Konsolenfinale gegen den Weltranglistenersten Donovan „F2Tekkz“ Hunt die Oberhand behielt. Die PlayStation-Seite gewann Corentin „Maestro" Thuillier.