02.02.2019 14:13 Uhr
BFV-Interview

'Dos_Santos7': "Die harte Arbeit zahlt sich aus"

von Christian Bellinger

Turniere
Der Gewinner des zweiten Online-Qualifikationsturnier für den BFV eSports Cup 2019 powered by M-net im Interview.

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des zweiten Qualifiers für den BFV eSports Cup 2019 powered by M-net, Ümit! Wie hast du das Turnier aus spielerischer Sicht wahrgenommen?

Vielen Dank! Ich fand es sehr spannend, gegen so viele unterschiedliche Spieler anzutreten. Jeder Gegner hatte seine eigene Spielweise, wodurch ich beim Turnier sehr viel an Erfahrung gesammelt habe. Da ich aufgrund einer Erkältung und wenig Schlaf nicht wirklich fit war, hatte ich eigentlich nicht damit gerechnet, so weit zu kommen. Mit meiner Leistung war ich den Umständen entsprechend zufrieden, auch wenn ich einige Fehler gemacht habe, die mich im Nachhinein sehr wütend machen.

Was erreichst du durchschnittlich in der Weekend League und welche Erfolge hast du bisher vorzuweisen?

In der Weekend League hole ich regelmäßig Elite, kam bisher aber leider noch nicht über die 26 Siege hinaus. Das liegt daran, dass ich mich zu oft vom Spiel beeinflussen lasse und mein Temperament in den entscheidenden Situationen mit mir durchgeht. Ich arbeite derzeit hart daran und merke, dass ich in diesem Bereich auch schon gute Fortschritte gemacht habe. Ich spiele verschiedene Turniere, um mich zu verbessern und Erfahrungen zu sammeln.

Was bedeutet es dir, bei den BFV-Playoffs im Februar dabei zu sein?

Sehr viel! Hinter dem BFV eSports Cup steht ein großer Fußball-Verband, sodass das Turnier auch eine gewisse Bedeutung einnimmt. Außerdem ist es mein erster großer Erfolg, der mich darin bestätigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Die harte Arbeit zahlt sich langsam aber sicher aus.

Wie schätzt du deine Chancen ein, dich für das Grand Final zu qualifizieren?

Da ich auf meine Fertigkeiten vertraue und genau weiß, was ich kann, sehe ich sehr gute Chancen. Ich freue mich schon darauf, dass es bald losgeht, und werde bis dahin sehr hart an mir arbeiten. Es ist wichtig, dass ich zum richtigen Zeitpunkt in Topform bin. Ich werde alles geben, um unter die Top 8 zu kommen.

Wie hat dir die Organisation des Qualifiers gefallen?

Die Organisation verlief super. Sobald ein Problem aufgetaucht ist, hatte ich sofort einen Ansprechpartner, der mir schnell weiterhelfen konnte. Besonders gut haben mir die Live-Aktualisierungen der Ergebnisse gefallen.

Wie bist du auf das Turnier aufmerksam geworden?

Ich habe auf Kicker eSport einen Beitrag zum ersten Qualifier gelesen. Da ich das System sehr spannend finde, habe ich mich dann für das zweite Turnier angemeldet.

Hast du FIFA betreffend ein Vorbild?

Mohammed „MoAuba“ Harkous und Kai „deto“ Wollin sind die Spieler, von denen ich mir in der Vergangenheit am meisten abgeschaut habe. Ich mag ihre Spielstile sehr gerne. „MoAuba“ versucht oft, über einen schnellen Angriff hinter die gegnerische Abwehr zu kommen, während „deto“ sehr ruhig nach vorne spielt und die Partie mit sicheren Pässen kontrollieren möchte. Ich habe mich für eine Mischung aus beidem entschieden.

Welcher Spieler darf in keinem FIFA 19-Team fehlen?

Cristiano Ronaldo! Er ist ein absoluter Gamechanger - er ist groß, kopfballstark, schnell und beidfüßig. Dazu kommen vier Sterne beim schwachen Fuß sowie fünf Sterne bei den Skills. Was will man mehr?

Du setzt mit Lothar Matthäus und Michael Ballack auf zwei deutsche Icons. Wie wichtig war das Duo für dich in der Vergangenheit?

Ich bin schon lange Bayern-Fan. Matthäus und Ballack habe ich schon als Kind gerne spielen sehen. Die beiden haben meine Kindheit geprägt. Jetzt fehlen nur noch Franz Beckenbauer und Oliver Kahn als Icons in FIFA.