02.09.2019 15:00 Uhr
'MoAuba': "Mehr geht nicht"

eNationalteam mit Heimpremiere gegen Niederlande

von Niklas Aßfalg

Specials FIFA 20
Foto: Deutscher Fußball-Bund
Foto: Deutscher Fußball-Bund
Die eNationalmannschaft empfängt im ersten Heimspiel ihrer Historie bei einem Pre-Launch für FIFA 20 die Niederlande.

Im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die "Elftal" werden am kommenden Freitag ab 14 Uhr auch die beiden eNationalmannschaften aufeinandertreffen. Das deutsche Team wird dabei das erste Heimländerspiel ihrer Geschichte austragen. Im Edelfettwerk, unweit des Hamburger Volksparkstadions, das am späteren Abend Schauplatz des Geschehens sein wird, treten jeweils vier Vertreter beider Nationen gegeneinander an. Der DFB nominierte neben Weltmeister Mohammed 'MoAuba' Harkous auch den deutschen Meister Michael 'MegaBit' Bittner (Bayreuth), Dylan 'DullenMike' Neuhausen (Türkheim) und Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos. Benedikt 'SaLzOr' Saltzer wird als Trainer fungieren. 

Ausgetragen wird das Freundschaftsspiel auf der PlayStation 4 – und zwar in FIFA 20. Spieleentwickler EA Sports stellt den eigentlich erst am 27. September erscheinenden neuen Ableger für einen exklusiven Pre-Launch zur Verfügung. "Unser Länderspiel in Hamburg wird etwas ganz Besonderes. Wir spielen nicht nur zum ersten Mal zuhause im Nationaltrikot, es wird außerdem die Premiere von FIFA 20", meinte Harkous. "Und dann legen wir auch noch gegen die Niederlande vor, ehe am Abend die Nationalmannschaft auf dem Rasen nachzieht. Mehr geht nicht. Ich hoffe, dass wir den Schwung vom FIFA eWorld Cup mitnehmen und eFootball hierzulande mit einem Erfolg noch populärer machen können."

Vorbereitung auf die eEURO 2020

Der Klassiker in neuem Gewand dient auch als Vorbereitung auf die anstehende eEURO 2020, deren Online-Qualifikationsphase bereits im November beginnt. Die Endrunde der Kontinentalmeisterschaft findet im Juli 2020 in London statt – 'MoAuba' & Co. wollen natürlich dabei sein. Das Debüt der deutschen eNationalmannschaft beim FIFA eNations Cup Ende März war unglücklich verlaufen, Harkous und Bittner verpassten den Einzug in die K.o.-Runde. Für die Zukunft haben sich die "Adlerträger" im Kollektiv Besserung geschworen, gegen Oranje erhalten sie ihre erste Gelegenheit. Das Freundschaftsspiel wird live auf DFB-TV sowie dem YouTube- und Twitch-Kanal des deutschen Fußball-Bunds zu sehen sein.