06.07.2021 12:35 Uhr
Niederbayer kämpft um WM-Titel

'BeneCR7x' qualifiziert sich für den FIFAe World Cup

von Patrick Wichmann

Foto: Twitter
Foto: Twitter
Mit Benedikt 'BeneCR7x' Bauer hat ein Niederbayer den Sprung zum FIFAe World Cup geschafft, im August kämpft er an der Xbox One um die Weltmeisterschaft.

Gegen die besten Spieler Europas musste Benedikt 'BeneCR7x' Bauer am vergangenen Wochenende antreten – und behauptete sich sogar in diesem Feld. Bei den Europa-Playoffs der FIFA 21 Global Series an der Xbox One schaffte er unter 64 Teilnehmern den Sprung unter die besten Acht und erfüllte sich damit den großen Traum: Als einer von neun europäischen Spielern löste 'BeneCR7x' ein Ticket für den FIFAe World Cup. Anfang August kämpft er nun in London um die Weltmeisterschaft in FIFA 21. Der 21-Jährige ist Profi beim VfL Wolfsburg, stammt aber aus Niederbayern. Neben 'BeneCR7x' schaffte mit Mustafa 'xMusti19' Cankal noch ein weiterer Deutscher den Sprung in die Endrunde.

Das Aus gab es für 'BeneCR7x' erst in der sechsten Runde des Loser Brackets: Mit 3:7 (1:2, 2:5) unterlag er dem Schweden Mattias 'OpTolle' Tolinsson, hatte die Qualifikation für den FIFAe World Cup zu diesem Zeitpunkt aber schon in der Tasche. Zuvor hatte er fünf Siege in den weiteren sechs Partien der K.o.-Runde gefeiert und unter anderen gegen 'xMusti19' gewonnen. Mit 4:0 (2:0, 2:0) behielt er deutlich die Oberhand gegen den Profi des FC St. Pauli. Den Playoff-Titel und 100.000 Euro Preisgeld sicherte sich Levy 'Levy' Frederique aus den Niederlanden.

"Wir sehen uns in London!"

Ins Loser Bracket war 'BeneCR7x' aufgrund einer 4:6 (3:3, 1:3)-Niederlage gegen den Dänen Alexander 'Lillelys' Laustrup in Runde zwei abgerutscht, dort marschierte er dann aber lange durch das Turnier. Zudem hatte 'BeneCR7x' im vorgeschalteten Schweizer System seine Klasse gezeigt: In vier von fünf Spielen feierte er Siege, auch in der Vorrunde war er einzig von 'xOpTolle' zu bezwingen gewesen (0:2, 0:4). "Ich bin sehr stolz auf meine Leistung. Mein großer Dank geht an meinen Trainer und an jeden, der mich unterstützt", schrieb 'BeneCR7x' nach dem Turnier auf Twitter. "Jetzt kann ich es kaum erwarten, meinen Urlaub zu genießen. Wir sehen uns in London!"