25.09.2020 18:05 Uhr
release am 6. oktober

FIFA 21: Die Neuerungen im kompakten Überblick

von Alexander Maier

FIFA Ultimate Team
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Der Release von FIFA 21 steht vor der Tür: Wir fassen alle Informationen bezüglich Gameplay, FUT, Karrieremodus und VOLTA zusammen.

Nach dem Ausfall der Demo-Version dürfte die Community umso gespannter sein auf die Gameplay-Updates von FIFA 21. EA SPORTS möchte den Spielern beim Verhalten ihrer KI-Teamkollegen mehr Entscheidungsspielraum bieten: So sollen Laufwege vorgegeben werden können, um die Defensive des Gegners leichter zu überwinden. Aber auch die KI selbst soll sich bei hohen Werten im Bereich des Positionsspiels intelligenter verhalten. Kopfbälle gestalteten sich in FIFA 20 äußerst ineffizient – eine manuelle Steuerung soll dieses Problem lösen. Abschließend wurde das Tackling- und Blocksystem überarbeitet.

Koop-Funktion in Ultimate Team

Der FUT-Modus wird in FIFA 21 um die langersehnte Koop-Funktion erweitert. Die Spieler können in Division Rivals, Squad Battles und FUT Friendlys gemeinsam mit Freunden antreten. Mit Anpassungsmöglichkeiten für das eigene Stadion wird die Individualisierung der FUT-Klubs weiter vorangetrieben: Die Fans können Aspekte ihres Stadions wie Rasenmuster, Tornetze oder Tribünen bearbeiten, Inhalte werden via Objectives freigeschaltet. Während Trainings- und Fitness-Items entfernt wurden, feiern Community- und Team-Events, bei denen Rewards erspielt werden können, ihre Premiere in FIFA 21.

Karrieremodus mit neuer Spielsimulation

Bezüglich des Karrieremodus verspricht EA SPORTS "mehr Spieltiefe in den Partien, bei den Transfers und im Training". Eine der bedeutendsten Neuerungen ist dabei die "Interaktive Spielsimulation" – die Trainer können aktiv in laufende Partien eingreifen, Wechsel vornehmen und Daten auswerten. Ein überarbeitetes Entwicklungssystem soll mehr Einfluss auf die Fortschritte der Spieler gewähren, zudem können Schwächen durch Training ausgemerzt und Talente umgeschult werden. Das neue Aktivitäten-Management bietet darüber hinaus die Möglichkeit, das Training zielgerichteter zu gestalten.

VOLTA soll mehr Abwechslung bieten

Der VOLTA-Modus war eine der größten Innovationen in FIFA 20, die viele Spieler auf lange Sicht jedoch aufgrund fehlender Abwechslung und Liebe zum Detail enttäuschte. EA SPORTS möchte VOLTA mit zahlreichen neuen Features mehr Leben einhauchen: "VOLTA Squads" mit prominenten Spielern wie Alexander Zverev und MoTrip vertreten ihre Homebase, Groundbreakers – namhafte Persönlichkeiten à la Eric Cantona und Anthony Joshua – können in "Featured Battles" freigeschaltet werden und spezielle Styles individualisieren die eigenen Charaktere.