02.10.2020 15:26 Uhr
'bubu' als Konstante

Nürnberg will mit neuem Trio "oben angreifen"

von Niklas Aßfalg

Foto: 1. FC Nürnberg
Foto: 1. FC Nürnberg
Der 1. FC Nürnberg verfolgt mit einem runderneuerten eFootball-Kader große Ambitionen für FIFA 21 und die Virtual Bundesliga Club Championship.

In die vergangene Saison waren die Franken mit Urgestein Daniel 'Bubu' Butenko, Kevin 'Kev1n' Reiser, Serhat 'Serhatinho' Öztürk und Subaru 'SubaruMikey' Sagano gestartet. Ein Jahr später hält lediglich 'Bubu' dem Zweitligisten die Treue, das restliche Trio wurde ausgetauscht: Antonio 'Radelja' Radelja, Yannick 'Klastocky' Grum und Nico 'NicSonish' Köhler schließen stattdessen den Kreis um Butenko. Die Nürnberger setzen somit laut eigener Aussage auf "die Förderung regionaler Talente", Grum und Köhler seien seit frühester Kindheit "Club"-Fans. Die genau Aufgabenverteilung im Hinblick auf die VBL Club Championship, die im November ihren Auftakt feiern soll, ist noch nicht kommuniziert. 

'Bubu' kann sich seines Stammplatzes vorerst sicher sein, dahinter wird voraussichtlich ein interner Wettstreit der Neuzugänge entflammen. Als Favorit dürfte 'Radelja' gelten, der sich in der Virtual Bundesliga sowie bei diversen weiteren Turnieren bereits einen Namen in der Szene machen konnte. Der 19-Jährige geht seine neue Herausforderung forsch an: "In den Einzelspielen will ich oben angreifen, weil ich weiß, dass ich mit den Besten mithalten kann, wenn ich meine Leistung bringe. Auch wenn Nürnberg vielleicht nicht Favorit auf den Titel ist, will ich trotzdem oben angreifen." In der abgelaufenen Spielzeit reichte es für den FCN gerade mal zum 15. Platz – im Grand Final war kein Nürnberger anzutreffen.