21.10.2020 14:58 Uhr
Deutscher Meister bleibt

Augsburg setzt auf "Identifikation und Kontinuität"

von Niklas Aßfalg

Foto: FC Augsburg
Foto: FC Augsburg
Kontinuität ist beim FC Augsburg Trumpf: Die Fuggerstädter treten die FIFA 21-Saison mit einem unveränderten Kader um den deutschen Meister an.

Bald vier Monate ist es her, dass Yannic 'yannic0109' Bederke sich etwas überraschend den Titel als deutscher Einzelmeister im VBL Grand Final sichern konnte. Der Xbox-Spezialist hatte im Vorfeld nicht unbedingt zum Kreis der Top-Favoriten gezählt, diesen Status hat 'yannic0109' für die kommende Saison in jedem Fall inne. Der amtierende Champion bleibt dem FC Augsburg erhalten und startet am 11. November in die Mission Titelverteidigung. Zunächst gilt es allerdings, die Qualität im Verbund zu bestätigen: Der FCA tritt in der Division Süd-Ost der VBL Club Championship an, im Kollektiv ist ebenso das Erreichen des Grand Finals anvisiert. Der Augsburger Kader hat sich auch abseits von 'yannic0109' nicht verändert. 

"Unser 'Augsburger Weg', bei dem wir Wert auf Identifikation legen und unsere eSportler alle auch FCA-Fans und Vereinsmitglieder sind, hat sich die vergangenen zwei Jahre mehr als bewährt", wird Geschäftsführer Michael Ströll zitiert. An der Seite des deutschen Meisters stehen demnach weiterhin sein älterer Bruder Philipp 'phlip_1989' Bederke (Xbox), Lukas 'LukasR18' Rathgeb und Christoph 'xThePunisher-96' Geule (beide PlayStation). "Identifikation und Kontinuität" stünden im Zentrum des Bestrebens, das Team bleibt die dritte Spielzeit in Folge identisch besetzt. Ob eine personelle Auffrischung den Fuggerstädtern gutgetan hätte, ist noch Spekulation – beweisen müssen sie jedoch, dass der Hunger noch nicht gestillt ist.