11.07.2019 14:37 Uhr
Powered by M-net

Gruppen für den BFV eSports Cup ausgelost

von Christian Bellinger

Specials Turniere FIFA Ultimate Team
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Am Mittwoch wurden die Gruppen für das Grand Final des BFV eSports Cup powered by M-net ausgelost.

Gruppe A

  • Josef „jh77“ Hasreiter, Joshua „Hallo255“ Pohl, Daniel „Bone“ Niemetz, Michael „MegaBit“ Bittner

Gruppe B

  • Julian „julian_98“ Rybiak, Johannes „iFujb“ Empl, Alexander „King_Credible“ König, Andreas „ballaman1860“ Ballmann

Gruppe C

  • Jan-Niklas „d3r_b0mb3r__“ Flöck, David „Neubi98“ Neubauer, Tobias „Woody_RGB“ Hölzl, Dominik „L4BestiaNegra“ Naase

Gruppe D

  • Dennis „Home_Front123“ Klatt, Francesco „Czudemi“ Morgana, Marcel „MaaasL“ Hoppe, Yüksel „Bomber_Yuksel“ Diker

Content Creator Lukas „Badeschlappen“ Hösch agierte dabei als Losfee. Die Auslosung wurde live auf dem Twitch-Kanal von BFV eSports übertragen und ist On-Demand verfügbar. Die 16 Finalisten haben einen langen, steinigen Weg hinter sich gebracht. Über eines der vier Online-Qualifikationsturniere buchten die FIFA-Spieler ihr Ticket für die Playoffs, wo sich von je 64 Spielern lediglich acht für das Grand Final in München qualifizierten. Auf der Teilnehmerliste finden sich mit dem amtierenden deutschen Doppelmeister Michael „MegaBit“ Bittner und den VBL-Teilnehmern Francesco „Czudemi“ Morgana (SpVgg Greuther Führt) sowie Jan-Niklas „D3r_B0mb3R__“ Flöck (1. FC Köln) klangvolle Namen wieder, die von der teils eher unbekannten Konkurrenz unter Druck gesetzt werden sollen. Dazu gehört auch Andreas „ballamann1860“ Ballmann, der sich bei den M-net Summer Games im Olympiapark München seinen Startplatz beim Grand Final sicherte.

Der BFV und M-net bilden mit Blick auf die eFootball-Zukunft eine optimale Partnerschaft. Denn es kommt nicht nur auf die persönlichen Fähigkeiten des FIFA-Spielers an, sondern auch die Bandbreite seiner Internetverbindung kann entscheidend sein – denn während eines Spiels können Millisekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden. Durch den Glasfaserausbau in Bayern sorgt BFV-Partner M-net nicht nur für das beste Internet Münchens, sondern ermöglicht der wachsenden eFootball-Community mit Tarifen speziell für Gamer auch optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wettkampf.

Am 20. Juli werden die finalen Runden des BFV eSports Cups ab 17.30 Uhr live auf dem Twitch-Kanal von BFV eSports übertragen. Dem Sieger des BFV eSports Cup 2019 powered by M-net winken unter anderem ein Coaching-Day mit den FIFA-Profis des 1. FC Nürnberg sowie VIP-Tickets für ein Heimspiel des FC Bayern.