11.02.2021 15:34 Uhr
Regensburg gewinnt an Stärke

VBL: Augsburg behauptet sich im Spitzentrio

von Marco Wutz

Foto: FC Augsburg
Foto: FC Augsburg
Der FC Augsburg hat am neunten Doppelspieltag der VBL Club Championship eine starke Performance hingelegt und den dritten Rang gehalten.

Die Augsburger begannen mit einem 6:3-Sieg über den SSV Jahn Regensburg, der überraschend hart erkämpft werden musste: Nachdem Sven 'xZxSvenxZx13' Kopp die Domstädter mit seinem 1:0 an der PlayStation 4 in Führung gebracht hatte, ging Yannic 'Yannic0109' Bederke als knapper Sieger gegen Leon 'xLeon1903x' Lödel (4:3) hervor und sicherte zusammen mit seinem Bruder Philipp 'Phlip1989' Bederke im Doppel mit einem spektakulären 5:3 den Gesamterfolg. Das Brüdergespann erwies sich auch gegen Tabellenführer RB Leipzig als entscheidendes Element für die Fuggerstädter, sie erzwangen das 4:4-Remis gegen den Spitzenreiter der Division Süd-Ost – der Rückstand auf die Sachsen beträgt inzwischen allerdings 28 Punkte.

Für Regensburg war die Niederlage gegen den FCA nicht weniger schmerzhaft als andere, doch der langsam deutlich werdende Aufwärtstrend des Jahn war weiterhin sichtbar und machte sich im Spiel gegen Hertha BSC erneut bemerkbar: Der auf dem vorletzten Platz rangierende Klub konnte gegen die auf dem vierten Rang stehenden Berliner ein 4:4-Unentschieden erkämpfen – ein starkes Signal für die Regensburger und zugleich Schützenhilfe für Augsburg. Die SpVgg Greuther Fürth bestritt lediglich eine Partie und fuhr ein 4:4 gegen eine auf Augenhöhe auftretende TSG Hoffenheim ein. Zum Vergessen war der Mittwoch hingegen für den FC Würzburger Kickers (3:6, 2:5) sowie den 1. FC Nürnberg (1:7).