05.02.2020 18:34 Uhr
Kurz vor der ZIelgeraden

VBL: Fürth kämpft um das direkte Ticket

von Niklas Aßfalg

FIFA 20
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Der bevorstehende 18. Spieltag läutet die Endphase der Saison 2019/20 in der Virtual Bundesliga Club Championship ein.

Vier Gelegenheiten bleiben dem bayerischen Trio und dem Rest der Liga noch, um die jeweiligen Tabellenpositionen zu optimieren. Während der 1. FC Nürnberg und der FC Augsburg darum kämpfen, den Einzug in die VBL Playoffs perfekt zu machen, kann die SpVgg Greuther Fürth sogar nach Höherem greifen. Die "Kleeblätter" belegen derzeit den sechsten Tabellenplatz und wären nach jetzigem Stand direkt für das Grand Final qualifiziert. Die Fürther sind seit sechs Begegnungen unbesiegt, zuletzt reihten sich starke Auftritte wie das 9:0 gegen den FC St. Pauli oder das 7:1 gegen Bayer 04 Leverkusen aneinander. Am kommenden Donnerstagabend sollte die Spielvereinigung im Featured Match gegen Hannover 96 nachlegen, die Partie wird ab 21:45 Uhr live auf ProSieben MAXX zu sehen sein.

Der 1. FC Nürnberg hält sich in dieser Spielzeit beständig über dem Strich, der Tabellen-15. kann mittlerweile auf ein beruhigendes 17-Punkte-Polster gegenüber St. Pauli auf Rang 17 blicken. Die Segel der Franken sind entsprechend auf Kurs in Richtung Playoffs gesetzt, auch wenn die jüngste 0:9-Niederlage gegen den Hamburger SV nicht gerade Hochstimmung auslöste. Zuvor feierte der "Club" jedoch einen 5:2-Erfolg gegen Holstein Kiel, die Formkurve der Nürnberger stimmt grundsätzlich zuversichtlich. Auch der sechste Platz der Fürther dürfte bei 17 Zählern Rückstand noch nicht gänzlich abgeschrieben sein, die Konzentration gilt allerdings der Sicherung des bislang Erreichten. Mit Hertha BSC treffen Daniel 'Bubu' Butenko & Co. am Mittwochabend in der Favoritenrolle auf den Tabellen-19.

Augsburg könnte Frankfurt überholen

Einen Platz hinter Nürnberg rangiert der FC Augsburg, der bislang drei Punkte weniger auf dem Konto verbuchen konnte. Die Ausgangssituation der Fuggerstädter ist identisch zu der der "Cluberer", bei 14 Zählern Vorsprung auf Platz 17 sollte die Qualifikation für die Playoffs schnellstmöglich unter Dach und Fach gebracht werden. Die großen Erfolgserlebnisse blieben beim FCA zuletzt allerdings aus, seit drei Spielen sind die Augsburger sieglos. Das jüngste 4:4 gegen RB Leipzig darf jedoch getrost als Achtungserfolg gewertet werden, immerhin liegen die "Roten Bullen" auf dem fünften Rang des Tableaus. Am 18. Spieltag fordert das Team aus dem Südwesten Bayerns Eintracht Frankfurt heraus, der Tabellen-14. könnte bei fünf Punkten Differenz mit einem deutlichen Sieg sogar überholt werden.

Ähnliche Artikel