01.02.2019 12:50 Uhr
VBL Club Championship

Greuther Fürth krönt sich zum Derbysieger

von Christian Bellinger

Specials
Der zweite Doppelspieltag der VBL Club Championship in der Zusammenfassung.

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt im neu gegründeten Wettbewerb der DFL, der VBL Club Championship, der bestplatzierte bayerische Verein. Gegen Tabellenführer SV Werder Bremen unterlagen die „Kleeblätter“ zwar knapp mit 3:6 nach Punkten. Das Derby gegen den 1. FC Nürnberg entschied Fürth jedoch durch einen klaren 5:0-Erfolg auf der PlayStation 4 mit 5:2 nach Punkten für sich. In der Tabelle finden sich die Grün-Weißen vorübergehend auf Platz fünf wieder.

Der FC Ingolstadt 04 überzeugte derweil im Duell mit Hertha BSC und sicherte sich die maximale Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen. Gegen Titelaspirant VfB Stuttgart setzte es für den FCI eine 2:5-Niederlage. Gerade im Doppel riefen Hasan „hasoo19“ Eker und Andreas „ANDY“ Gube nicht ihr volles Potenzial ab. Ingolstadt hält nach durchwachsenem Saisonstart dennoch den Kontakt zu den Spitzenplätzen.

Aus Sicht des 1. FC Nürnberg verlief der Doppelspieltag nicht nach Plan. Neben der Derby-Niederlage gegen Fürth setzte es gegen den SV Darmstadt 98 eine 1:7-Pleite. Der „Club“ fällt damit vorerst auf Rang 14 der Tabelle zurück, kann aber durch Nachholspiele noch weiter abrutschen. Unter anderem der FC Augsburg ist davon betroffen, dass es während des Spieltags Probleme mit dem Xbox-Live-Netzwerk gab. Der FCA muss sowohl sein Duell gegen den FC Schalke 04 als auch den VfL Wolfsburg noch final abschließen. Durch entsprechende Ergebnisse könnte Augsburg bis auf den zweiten Platz vorrücken.