02.05.2019 11:00 Uhr
BFV ECLUB CHAMPIONSHIP

„Zwei-gegen-Zwei-Fähigkeiten unter Beweis gestellt“

von Christian Bellinger

Interview Turniere
Foto: Twitter
Foto: Twitter
Der SV Arnbruck hat das zweite Online-Turnier der BFV eClub Championship in Niederbayern gewonnen.

Benedikt „BeneCR7x“ Bauer (Academy-Spieler des VfL Wolfsburg) und Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen (FIFA-Spieler von SK Gaming) sprechen im Interview mit BFV eSports unter anderem über den 85er-Modus und die persönliche Zukunft.

Herzlichen Glückwunsch, Benedikt und Dylan! Welche Bedeutung hat der Gewinn des zweiten Online-Turniers der BFV eClub Championship für euch?

Dankeschön! Da wir unsere Zwei-gegen-Zwei-Fähigkeiten unter Beweis stellen wollten und dies auch geschafft haben, hat der Turniersieg eine sehr große Bedeutung für uns.

Wie seid ihr auf das Turnier aufmerksam geworden?

Wir sind durch einen Post vom Twitter-Account von BFV eSports darauf aufmerksam geworden und haben uns in der Folge dazu entschlossen, am Turnier teilzunehmen.

Ihr kennt den 85er-Modus durch die Virtual Bundesliga bereits seit Längerem. Was macht den Modus so besonders?

Für uns ist der 85er-Modus sehr interessant, weil es nicht zwingend auf die Teamstärke ankommt, sondern auf die spielerischen Fähigkeiten – mal abgesehen von Aspekten wie Größe oder schwacher Fuß. Außerdem sind wir natürlich gut auf den Modus vorbereitet gewesen, da wir von der Virtual Bundesliga noch ein bisschen daran gewöhnt waren.

Ihr habt dennoch schleppend in das Turnier gefunden. Woran hat das gelegen?

Es lag daran, dass wir uns nicht richtig vorbereiten konnten, da wir am Turniertag das erste Mal zusammen an einem Ort waren, um das Zwei-gegen-Zwei zu trainieren. Nach ein paar Spielen waren wir dann aber gut eingespielt und konnten uns durchsetzen.

Was sind eure Ziele für das Finale der BFV eClub Championship am 22. Juni 2019 bei der Fußballiade in Landshut?

Unser Ziel ist es natürlich, das Turnier zu gewinnen, vor allem weil wir heute gesehen haben, dass wir im Zwei-gegen-Zwei gut aufeinander abgestimmt sind und auch gegen Top-Teams bestehen können.

Wie seht ihr das Engagement des BFV im eFootball-Bereich?

Es freut uns natürlich sehr, dass in Bayern solche Turniere veranstaltet werden. Außerdem sind wir froh, dass dadurch der eFootball in Bayern bekannter wird und mehr Leute darauf aufmerksam werden.

Was wünscht ihr euch für die Zukunft?

Wir wünschen uns, dass unsere noch jungen Karrieren weiterhin so verlaufen wie bisher und der eFootball bekannter und von der breiten Masse anerkannt wird.