15.03.2019 18:00 Uhr
TAKTIK-GUIDE

Die verschiedenen Schnelltaktiken in der Offensive

von Christian Bellinger

Guide
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Im fünften Teil des BFV-Taktik-Guide stellen wir Euch die verschiedenen Schnelltaktiken in der Offensive vor.

Waren die Einstellungen im taktischen Bereich in den vergangenen FIFA-Teilen noch von minderer Bedeutung, hat EA Sports den Spieß in diesem Jahr umgedreht. Nie waren individuelle Taktiken wichtiger! Durch die richtigen Einstellungen für den eigenen Spielstil kann das eigene Gameplay noch einmal deutlich verbessert werden.

Wie schon in den vergangenen FIFA-Teilen können die offensiven Schnelltaktiken per Steuerkreuz (nach oben) auf dem Controller aufgerufen werden. Die Option In den Strafraum sorgt dafür, dass bei einem eigenen Angriff mehr Spieler in den Sechzehnmeterraum des Gegners eindringen. Dadurch kann eine Überzahlsituation geschaffen werden, die aber die Tür für mögliche Gegenstöße des Gegners weit aufstößt. Offensive Außenverteidiger sorgt dafür, dass sich der Links- und Rechtsverteidiger mehr in den Angriff einschalten. Diese Option generiert mehr Anspielstationen, sorgt aber für eine höhere Anfälligkeit mit Blick auf lange Bälle über die Abwehrreihe hinweg.

Durch Vorstöße an der Seitenlinie kann das Spiel extrem in die Breite gezogen werden. Der angreifende Spieler hat dadurch mehr Möglichkeiten im Aufbauspiel, ist durch die Mitte aber anfälliger. Ähnliches trifft auf die Option Zusätzlicher Stürmer zu: Zwar wird der Angriff gestärkt, allerdings wird dadurch auch eine (kleine) Lücke in die Abwehrkette gerissen.

Die Schnelltaktiken werden im Spiel höher priorisiert als die dynamischen Taktiken. Der Spieler hat die Möglichkeit, schnell auf den Gameplan des Gegners zu reagieren. Zum Beispiel kann die sehr defensive Ausrichtung Zurückfallen lassen durch das Aktivieren von Offensive Außenverteidiger einfach über den Haufen geworden werden. Beherrscht der Spieler die Schnelltaktiken, kann schnell auf den Matchverlauf reagiert werden.