25.02.2021 15:18 Uhr
Zweiter Doppelspieltag

Staffel Ost: Keilberg-Regensburg setzt sich an die Spitze

von Patrick Wichmann

BFV eFootball Landesliga Nord 3. Spieltag 4. Spieltag
Foto: BFV
Foto: BFV
Der zweite Doppelspieltag in den Landesligen der BFV eFootball League by Bayernwerk ist absolviert, wir verschaffen einen Überblick über Ergebnisse und Tabellenstände.

Ein wenig von der Konkurrenz abgesetzt haben sich zwei Teams am zweiten Doppelspieltag in der Landesliga Nord der BFV eFootball League. Auch nach den Spieltagen drei und vier sind die DJK/TSV Rödental sowie der FC Wacker Trailsdorf noch ohne Punktverlust und stehen folglich mit jeweils 24 Punkten ganz oben in der Tabelle. Dabei jagte Rödental dem bisherigen Tabellenführer dank der deutlichen Siege gegen die SG Brüder/Rossdorf am Forst (12:0, 11:1) und den FCR Geroldsgrün (7:1, 2:1) den ersten Platz ab. Trailsdorf gewann indes gegen den VfB Einberg (6:1, 5:0) und die SpVgg Ahorn (6:0, 6:0). Die SpVgg Grünmorsbach steht weiter auf Rang drei, kassierte beim 1:3 gegen den FV 05 Helmstadt aber die erste Saisonniederlage.

In der Süd-Staffel hat unterdessen der SV Vagen die Führung übernommen, der ebenso wie der TSV Peterskirchen bei 22 Punkten (von bislang möglichen 24) steht. Am zweiten Doppelspieltag blieben beide Teams ohne Punktverlust: Vagen schlug den FC Hofstetten (5:2, 2:1) und den TSV Brunnthal II (7:0, 4:2), Peterskirchen besiegte den BCF Wolfratshausen (4:2, 3:2) und die DJK Darching (6:0, 4:0). Wolfratshausen hatte die Tabelle nach dem ersten Doppelspieltag angeführt, steht nun infolge dieser beiden Niederlage sowie einer weiteren Pleite gegen den FC Kempten (4:6, 3:2) aber nur noch auf dem achten Platz. Einen erfolgreichen Doppelspieltag mit zehn der zwölf möglichen Punkte feierte Türk Spor Rosenheim gegen den TV Bad Grönenbach (5:5, 5:3) und den SSV Marnbach-Deutenhausen (4:2, 3:1).

Neun von zwölf möglichen Punkten für Nürnberg

Weiterhin an der Spitze der West-Staffel steht der FC Wacker Trailsdorf II, der ebenso wie die erste Mannschaft der Oberfranken noch ohne Punktverlust ist. Dank der Siege gegen den SV Petershausen (7:1, 2:0) und den TSV Ober- und Unterhaunstadt (2:1, 4:1) hat Trailsdorf II nun bereits sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, den SV Eyüp Sultan Nürnberg. Die Mittelfranken fuhren am zweiten Doppelspieltag neun von zwölf möglichen Punkten ein: Gegen den FC Gerolsbach (3:1, 1:5) gab es drei, gegen die SpVgg Giebelstadt (2:1, 2:0) anschließend sechs Zähler. Ebenfalls neun Punkte sicherte sich der TSV Großhadern in den Partien gegen den FC Nassenfels (6:0, 4:1) und den SV Klingsmoos (4:3, 1:4).

In der Ost-Staffel holte die DJK SV Keilberg-Regensburg die Optimalausbeute und damit auch die Tabellenspitze. Die Oberpfälzer knackten sowohl den FC Aschheim (3:1, 5:4) als auch den SV Neufraunhofen (7:1, 2:0) und stehen mit nun 22 Punkten ganz oben. Am ersten Doppelspieltag hatte sich Keilberg-Regensburg einmal mit einem Remis begnügen müssen. Der SV Heimstetten dagegen, nach dem Auftakt noch auf Platz eins geführt, kam gegen die DJK Weiden (0:5, 2:7) und den SV Thenried (3:2, 6:0) nur zu sechs weiteren Punkten und steht nun auf Platz fünf. Drei Siege sammelte der SV Offenhausen gegen den SV Neufraunhofen (4:1, 3:1) und den VfB Hallbergmoos-Goldach (6:1, 0:4).