22.04.2021 15:28 Uhr
Sechster Doppelspieltag

Staffel Ost: Offenhausen bleibt vorne

von Patrick Wichmann

BFV eFootball Landesliga Ost
Foto: BFV
Foto: BFV
Die Landesligen der BFV eFootball League by Bayernwerk sind mit dem sechsten Doppelspieltag aus der Pause zurückgekehrt, wir verschaffen einen Überblick über Ergebnisse und Tabellenstände.

Der Staffelsieg ist dem FC Wacker Trailsdorf wohl kaum noch zu nehmen. Mit zwölf Punkten Vorsprung thront das Team ganz oben in der Landesliga Nord der BFV eFootball League, wenngleich es am sechsten Doppelspieltag einen kleinen Dämpfer gab. Beim 2:5 gegen den FC Wüstenselbitz ließ der Tabellenführer erst zum dritten Mal in dieser Saison Punkte liegen. Die weiteren Partien gegen Wüstenselbitz (6:2) und die DJK/TSV Rödental (5:3, 3:0) gewann Trailsdorf dagegen. Der 1. SC Feucht II musste sich währenddessen mit sechs der zwölf möglichen Punkte begnügen, gegen den 1. FC Haßfurt (4:2, 3:4) und den SV Birkenfeld (1:2, 5:1) gab es jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Der Tabellendritte Rödental sitzt Feucht II mit einem Punkt Rückstand im Nacken, Haßfurt folgt mit nur zwei weiteren Zählern Rückstand dahinter – es wird also eng im Kampf um den Platz in der Aufstiegsrunde.

Einen erneuten Führungswechsel hat es in der Süd-Staffel gegeben, in der nun die DJK Waldram oben steht. Das Team holte gegen den TSV Brunnthal II (4:1, 4:1) sowie den TSV Peterskirchen (4:0, 1:6) neun Punkte und schob sich damit vorbei am Nachbarn BCF Wolfratshausen, der sich in den Partien gegen den TSV 1880 Wasserburg am Inn (3:4, 2:6) und im Spitzenspiel gegen den VfB Durach (3:0, 2:2) mit vier Zählern begnügen musste. Derzeit steht Waldram zwei Punkte vor Wolfratshausen und fünf vor Durach. Der VfB, der nach dem dritten und vierten Doppelspieltag die Tabelle angeführt hatte, trennte sich zudem mit 3:2 und 7:1 vom SSV Marnbach-Deutenhausen. Eine perfekte Woche legte der TSV Weyarn mit Siegen gegen den FC Hofstetten (3:1, 4:3) und den TSV Brunnthal II (7:1, 3:1) hin. Torreich ging es in den Partien von Türk Spor Rosenheim zu: 1:6 und 6:1 gegen den SV-DJK Kolbermoor, 1:6 und 6:2 gegen den SV Westerndorf St. Peter.

Sultan Nürnberg weiterhin fünf Punkte zurück

Der FC Wacker Trailsdorf II hat in der West-Staffel die zweite Niederlage und den dritten Punktverlust der Saison hinnehmen müssen, steht aber weiterhin souverän vorne. Der TSV Eching brachte dem Tabellenführer ein 1:3 bei, in den weiteren Partien der Woche siegte anschließend aber Trailsdorf II: mit 2:1 gegen Eching, mit 2:0 und 6:1 gegen den FC Gerolsbach. Weiterhin fünf Punkte hinter der Spitze befindet sich der SV Eyüp Sultan Nürnberg, der in den Partien gegen den SV Petershausen (6:0, 3:1) und den TSV Ober- und Unterhaunstadt (2:0, 2:5) ebenfalls neun Zähler einfuhr. Auf Platz drei steht die SpVgg Giebelstadt nach insgesamt drei Siegen gegen den FSV Inningen (2:0, 8:1) und die SpVgg Nürnberg (2:5, 4:2). Den Sprung in die obere Tabellenhälfte hat der FC Nagelberg geschafft, der gegen den SV Mauren (3:0, 4:3) und den FSV Stadeln (6:2, 3:5) antreten musste.

Die Ost-Staffel wird weiterhin vom SV Offenhausen angeführt. Die Mittelfranken fuhren gegen den VfL Waldkraiburg (4:3, 3:0) und den FC Inning am Holz (3:3, 6:1) insgesamt zehn Punkte ein und bauten ihren Vorsprung auf die DJK SV Keilberg-Regensburg damit auf fünf Zähler aus. Keilberg-Regensburg nämlich verpasste die Chance, mit der Maximalausbeute wieder zur Spitze aufzuschließen: Gegen den TSV Aufhausen II (1:4, 3:2) und den VfL Waldkraiburg (2:1, 3:3) holte das Team immerhin sieben Zähler. Näher an die Spitze hat sich unterdessen der VfB Hallbergmoos-Goldach gearbeitet, der gegen den TSV Klingenbrunn (4:3, 7:1) und den FC Mariakirchen (4:2, 4:2) makellos blieb und noch vier Punkte hinter Platz zwei liegt. Im Tabellenkeller hat der SV Thenried den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt, gegen die DJK Burggriesbach II (5:1, 2:5) und den DJK Weiden (4:2, 1:4) gab  es immerhin sechs Punkte für den Tabellen-14.