04.02.2021 15:08 Uhr
Startschuss steht bevor

BFV eFootball Landesligen vor Premierensaison

von Patrick Wichmann

BFV eFootball Landesliga Nord BFV eFootball Landesliga Ost BFV eFootball Landesliga Süd BFV eFootball Landesliga West
Foto: BFV
Foto: BFV
Die Premierensaison der Landesligen der BFV eFootball League by Bayernwerk steht bevor, 72 Mannschaften kämpfen ab kommender Woche um den Aufstieg.

Das Warten hat ein Ende: In der kommenden Woche fällt der Startschuss für die Premierensaison der Landesligen der BFV eFootball. Erstmals kämpfen insgesamt 72 Mannschaften in vier Staffeln um den Aufstieg. Die Partien des ersten Doppelspieltags finden zwischen dem 8. und 14. Februar statt, für die darauffolgenden Wochen sind anschließend jeweils weitere Doppelspieltage angesetzt.

Vertreten sind einige Teams, die in der vergangenen Saison bereits in einer der beiden Bayernligen der eFootball League zu sehen waren. Die SG Brüder/Raßdorf am Forst etwa belegte im Vorjahr in der Nord-Staffel den 16. Platz und kämpft nun in der Landesliga Nord um die Rückkehr in die Eliteklasse. Zum Auftakt geht es für Brüder/Raßdorf am Forst gegen den 1. FC Martinsreuth und den FC Wüstenselbitz. In der Ost-Staffel gehen unterdessen der TSV Klingenbrunn und der VfB Hallbergmoos-Goldach an den Start, im Westen der FSV Inningen.

Sechs Teams können in Bayernligen aufsteigen

Mit dabei sind aber natürlich auch zahlreiche Klubs, die zum ersten Mal in einem offiziellen eFootball-Wettbewerb des Bayerischen Fußball-Verbands zu sehen sein werden. Anmelden konnten sich alle Mitgliedsvereine des BFV, der Kader pro Team umfasst zwischen drei und fünf Spieler. Gespielt wird FIFA 21 an der PlayStation 4 im aus der VBL Club Championship bekannten 90er-Modus. Die vier Staffelsieger steigen direkt in eine der beiden Bayernligen auf, die vier Zweitplatzierten bestreiten zunächst untereinander und im Anschluss gegen die Drittletzten aus dem Oberhaus eine Relegation. Insgesamt wartet ein Preisgeldpool von 1.300 Euro auf die Landesligisten.