16.03.2020 20:32 Uhr
So lief der fünfte Spieltag

Staffel Nord: Das Spitzentrio bleibt makellos

von Patrick Wichmann

ASV Fronberg ASV Wunsiedel FC Haarbrücken FC/DJK Burgoberbach SG Brüder/Rossdorf am Forst SG Ramsberg/St. Veit SV Seligenporten SV Sportfreunde Dinkelsbühl SpVgg Hösbach-Bahnhof TSV 1946 Altenberg TSV Arnshausen TSV Aufhausen TSV Dieterskirchen TSV Oettingen TSV Wilburgstetten TV 1863 Ebern TV 1911 Vohburg Türkspor/Cagrispor Nürnberg Spielbericht 5. Spieltag FIFA 20
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Die drei Topteams der Staffel Nord der BFV eFootball League sind weiterhin fehlerfrei. Wir geben einen Überblick über den fünften Spieltag.

Das nennt man wohl standesgemäß: Türkspor/Cagrispor Nürnberg hat im fünften Spiel der Nord-Staffel den fünften Sieg gefeiert und beim 19:0 gegen das Schlusslicht SV Sportfreunde Dinkelsbühl die erwartete Dominanz an den Tag gelegt. Mit 49 Toren stellt der Tabellenführer nun die stärkste Offensive der Liga, mit weiterhin nur fünf Gegentoren zudem die beste Defensive. Gegen Dinkelsbühl schoss Enes 'Enes' Bicer ein klares 10:0 gegen 'DAMUssIchLos' heraus, Tugay 'TUGAY-77' Erdem legte ein 9:0 gegen Nils 'Bim_bonboard' Reifenberger nach. Doch auch die Konkurrenz Nürnbergs hielt sich schadlos und feierte am fünften Spieltag jeweils die Punkte Nummer 13 bis 15: Tabellenzweiter bleibt der FC Haarbrücken dank eines 14:2-Erfolgs gegen die SG Brüder/Roßdorf am Forst. Paul 'Paul_Miroslav262' Klose bezwang Luis 'GönnDirEinGöller' Göller mit 6:1, im zweiten Spiel gab es ein 8:1. Auf Platz drei steht der TSV Oettingen, der nach zuvor zwei knappen Erfolgen dieses Mal ein klares 8:1 gegen den FC/DJK Burgoberbach einfuhr. Philipp 'phlip_1989' Bederke machte es beim 3:1 gegen Marvin 'TheBombav' Winner noch ein wenig spannend, das andere Spiel gegen Jakob 'Jasch' Scheicher ging mit 5:0 deutlich an Oettingen.

Auf dem Vormarsch bleibt der TSV Wilburgstetten: Nachdem die Mittelfranken zum Auftakt ein 2:7 gegen Nürnberg kassiert hatten, reihten sie vier Siege aneinander und haben folglich zwölf Punkte auf dem Konto. Der jüngste Erfolg war beim 2:1 gegen den TSV Aufhausen allerdings denkbar schwer erarbeitet. Simon 'Kolbus' Kolb kam gegen Jonas 'RisingStars93' Menacher nicht über ein 0:0 hinaus, ehe Timo 'TimoP' Pflanz mit einem 2:1 gegen Lukas Lukasmene Menacher den Erfolg klarmachte. Ebenfalls nur gegen Nürnberg (0:7) hat der ASV Fronberg einen Punktverlust zu verzeichnen, am vergangenen Sonntag gab es den vierten Erfolg kampflos. Gegen den disqualifizierten TSV 1863 Ebern fuhren Michael 'Suns3t139' Schlehuber und 'Dragomir' jeweils einen 3:0-Sieg am Grünen Tisch zum 6:0-Mannschaftserfolg ein.

Arnshausen verliert erneut

Auf dem absteigenden Ast ist hingegen der TSV Arnshausen. Nachdem die Unterfranken in der Vorwoche beim 2:11 gegen Aufhausen die erste Niederlage kassiert und infolgedessen die Tabellenspitze verloren hatten, gab es am vergangenen Sonntag nun gleich den nächsten Rückschlag. Mit 2:5 hatte Arnshausen auch gegen den TSV 1946 Altenberg das Nachsehen durch eine 1:3- und eine 1:2-Einzelniederlage. Nach Punkten gleichgezogen mit dem TSVA ist der SV Seligenporten dank einer Siegesserie, das 14:5 gegen den ASV Wunsiedel war bereits der dritte Dreier in Folge. Nach einem 7:5 im ersten Spiel und damit dem torreichsten Match des Spieltags ließ 'FischJr' ein unaufgeregtes 7:0 gegen Florian 'Tio179357' Wolf zum deutlichen Mannschaftserfolg folgen.

Das dritte Team neben Arnshausen und Seligenporten mit neun Punkten auf dem Konto ist die SpVgg Hösbach-Bahnhof, die dank eines 7:3-Erfolgs im Mittelfeldduell gegen die SG Ramsberg/St. Veit auf den sechsten Platz geklettert ist. Sascha 'SpVgg-SE7' Englert legte durch sein 5:2 gegen Kevin 'KJ88' Jobst den Grundstein für den Erfolg, im zweiten Spiel gab es ein 2:1 gegen 'Ch3kka90'. Einen Schritt ins Mittelfeld hat der TV 1911 Vohburg gemacht, der dank des 8:7-Siegs gegen den TSV Dieterskirchen auf den zwölften Platz geklettert ist. 'SchanzerBaze' sorgte durch ein 6:1 gegen 'Cheazzy' für ein vermeintlich sicheres Polster, im zweiten Spiel wurde es beim 2:6 aber noch einmal spannend – am Ende stand trotzdem der zweite Saisonsieg Vohburgs.

Ähnliche Artikel

WEITERE NEWS