15.05.2020 19:20 Uhr
Vor dem 15. Spieltag

Staffel Süd: Spitzenspiele für das Spitzentrio

von Patrick Wichmann

BC Uttenhofen DJK Schwabhausen/Lech FC 1928 Augsburg Hochzoll FC Hausham 07 FC Vilshofen FSV Inningen SC 1919 Zwiesel SG Edenstetten SV Bad Heilbrunn SV Hohenau SpVgg Kaufbeuren TSV Klingenbrunn TSV Kronwinkl TSV Königsbrunn TSV Kösslarn Türk Spor Hausham VfB Hallbergmoos-Goldach VfR Garching Spielvorschau 15. Spieltag FIFA 20
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Mit dem 15. Spieltag biegt die Staffel Süd der BFV eFootball League auf die Zielgerade ihrer Debütsaison ein, wir werfen vorab einen Blick auf die Paarungen.

Gibt der VfR Garching den ersten Platz der Süd-Staffel noch einmal ab? Um diese Frage dreht sich alles im Schlussspurt der BFV eFootball League, erst seit dem vergangenen Spieltag schließlich stehen die Oberbayern wieder ganz oben im Süden. Um auch nach dem kommenden 15. Spieltag Erster zu sein, benötigt Garching voraussichtlich einen Sieg gegen den Tabellenvierten TSV Königsbrunn, der seinerseits noch Chancen auf den Staffelsieg hat. Das Feld ist nämlich dicht gedrängt: Auf Platz zwei lauert der TSV Kronwinkl, der 36 Zähler auf dem Konto hat und damit punktgleich mit dem VfR steht. Einen Rang dahinter liegt mit drei Punkten Rückstand die SG Edenstetten, die den ersten Platz am vergangenen Sonntag hatte räumen müssen. Kronwinkl bekommt es nun am drittletzten Spieltag mit Türk Spor Hausham zu tun und wird hoffen, dass das plötzliche Formtief des Tabellensechsten anhält. Nachdem Hausham schließlich zuvor acht Erfolge aneinandergereiht hatte, unterlag das Team am vergangenen Sonntag gleich zweimal. Edenstetten trifft unterdessen auf den fünftplatzierten TSV Kößlarn und wird nach der jüngsten 5:8-Niederlage gegen Kronwinkl in die Erfolgsspur zurückkehren wollen, um die Chance auf den Staffelsieg zu wahren.

Im Tabellenmittelfeld will derweil der VfB Hallbergmoos-Goldach seinen Aufwärtstrend fortsetzen, um die Saison möglichst in der oberen Tabellenhälfte abzuschließen. Nachdem die Ausbeute in den ersten Wochen der Saison eher durchwachsen war, ließen die Oberbayern am jüngsten Spieltag einen Doppelschlag folgen. Dank Siegen sowohl gegen den FC Hausham 07 (6:3) und gegen Klingenbrunn (7:1) verbesserte sich Hallbergmoos-Goldach auf den zwölften Tabellenplatz. Den fünften Saisonsieg und den dritten in Serie soll es nun gegen den BC Uttenhofen geben, der mit einem Punkt Rückstand auf den VfB auf Platz 13 steht. Einen Platz vor Hallbergmoos-Goldach wiederum steht derzeit die DJK Schwabhausen/Lech, die mit dem FC 1928 Augsburg Hochzoll eine Pflichtaufgabe vor der Brust hat. Augsburg Hochzoll schließlich ist seit dem ersten Spieltag sieglos und steht mit nur vier Punkten auf dem vorletzten Platz.

Hausham trifft auf Hohenau

Noch schlechter als der FC 1928 präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf lediglich der FC Hausham 07. Mickrige drei Punkte finden sich bislang auf dem Konto des Schlusslichts, geholt wurden diese beim 11:7 gegen Augsburg Hochzoll. Alle weiteren 13 Partien endeten für Hausham mit einer Niederlage. Den nächsten Anlauf auf den zweiten Saisonsieg unternehmen die Oberbayern am Sonntag gegen den SV Hohenau, der nach einem zwischenzeitlichen Formhoch zuletzt zwei Niederlagen eingesteckt hat. Zwei Plätze vor Hausham und einen vor Augsburg Hochzoll steht als Tabellen-16. derzeit der TSV Klingenbrunn mit sechs Punkten, nächster Gegner der Niederbayern ist der SV Bad Heilbrunn.

Ebenfalls im Keller steckt nach wie vor der FC Vilshofen, der bislang Siege gegen Augsburg Hochzoll (14:3) und Bad Heilbrunn (9:6) feierte sowie Unentschieden gegen Hallbergmoos-Goldach (8:8) und Uttenhofen (5:5). Soll es nun am 15. Spieltag den dritten Saisonsieg geben, wird sich der Klub von der Donau aber mächtig strecken müssen, es geht schließlich gegen den Tabellenachten, den SC 1919 Zwiesel. Im Tabellenmittelfeld kommt es zudem zum Duell der siebtplatzierten SpVgg Kaufbeuren gegen den FSV Inningen, der als Neunter die obere Tabellenhälfte abschließt.