17.04.2020 14:27 Uhr
Vor dem zehnten Spieltag

Staffel Süd: Die Verfolger brauchen dringend Siege

von Patrick Wichmann

BC Uttenhofen DJK Schwabhausen/Lech FC 1928 Augsburg Hochzoll FC Hausham 07 FC Vilshofen FSV Inningen SC 1919 Zwiesel SG Edenstetten SV Bad Heilbrunn SV Hohenau SpVgg Kaufbeuren TSV Klingenbrunn TSV Kronwinkl TSV Königsbrunn TSV Kösslarn Türk Spor Hausham VfB Hallbergmoos-Goldach VfR Garching Spielvorschau 10. Spieltag FIFA 20
Foto: eSport Studio
Foto: eSport Studio
Die Staffel Süd der BFV eFootball League kehrt am Sonntag mit dem zehnten Spieltag zurück aus der Osterpause, wir verschaffen euch vorab einen Überblick.

Mächtig angewachsen ist der Vorsprung des VfR Garching vor der Osterpause: Mit Siegen am Doppelspieltag gegen die Verfolger Kronwinkl (7:2) und Kößlarn (12:0) hielten die Oberbayern die Konkurrenz in der Süd-Staffel auf Distanz und wahrten zudem die Weiße Weste. Mit der Optimalausbeute von 27 Punkten liegt Garching bereits sechs Zähler vor dem zweiten Platz. Der zehnte Dreier in Folge ist am kommenden Sonntag im Duell mit dem Tabellen-13. VfB Hallbergmoos-Goldach fest eingeplant. Hartnäckigster Verfolger des VfR ist die SG Edenstetten, die allerdings bereits zweimal gepatzt hat: Sowohl gegen Schwabhausen/Lech (5:6) als auch gegen Garching (3:4) setzte es Niederlagen. Ein erneuter Punktverlust aber ist am zehnten Spieltag nicht zu erwarten, es geht schließlich gegen den FC Hausham 07, der mit erst drei Punkten auf dem letzten Platz steht.

Punktgleich mit Edenstetten liegt auf Rang drei der TSV Kronwinkl, der es am Doppelspieltag durch die Niederlage gegen Garching verpasst hatte, zum Tabellenführer aufzuschließen. Um die Hoffnung auf den Sprung an die Spitze dennoch aufrechtzuerhalten, braucht es am Sonntag im Duell mit dem SC 1919 Zwiesel den achten Saisonsieg. Ebenfalls den Kontakt zu Garching hat vor Ostern der TSV Kößlarn abreißen lassen müssen, der mit 19 Punkten und je zwei Zählern Rückstand auf Edenstetten und Kronwinkl auf dem vierten Platz steht. Nächster Gegner der Niederbayern ist der Tabellenzehnte SpVgg Kaufbeuren.

Marschiert Türk Spor Hausham weiter?

Auf dem Vormarsch befindet sich Türk Spor Hausham: Fünf Siege in Folge feierten die Oberbayern in den vergangenen Wochen, vor Ostern gab es Erfolge gegen Vilshofen (4:1) und Klingenbrunn (10:1). Der Lohn für diese Serie war der Sprung auf den sechsten Platz. Die nächste Aufgabe hat es nun allerdings in sich: Der FSV Inningen steht zwar lediglich auf dem achten Platz, bezwang im bisherigen Saisonverlauf aber bereits Kronwinkl (6:5) sowie Kößlarn (4:1) und dürfte daher auch am Sonntag für einen Coup gut sein. Punktgleich mit Türk Spor Hausham steht der TSV Königsbrunn, der mit ebenfalls 18 Zählern auf Platz fünf und somit in der erweiterten Spitzengruppe liegt. Gegen den Tabellen-15., den FC Vilshofen, haben die Schwaben den siebten Saisonsieg fest eingeplant.

Hinter Vilshofen wiederum rangieren drei Teams in der Tabelle: Neben dem FC Hausham 07, der wie erwähnt auf dem letzten Platz steht, handelt es sich dabei um den SV Hohenau und den FC 1928 Augsburg-Hochzoll. Hohenau lag lange selbst auf dem letzten Platz, hat inzwischen aber fünf Punkte auf dem Konto – am Sonntag geht es gegen die DJK Schwabhausen/Lech. Augsburg-Hochzoll wiederum hat vier Punkte, wartet allerdings seit dem ersten Spieltag auf einen Sieg, als ein 6:0 gegen Kaufbeuren glückte. Nächster Gegner ist der SV Bad Heilbrunn. Einen Platz vor Vilshofen steht dagegen der TSV Klingenbrunn, der auf den Tabellenelften trifft, den BC Uttenhofen.

WEITERE NEWS