29.07.2020 20:20 Uhr
Die Spieltage sieben, acht und neun

Summer League: Gilching/Argelsried marschiert vorneweg

von Christian Bellinger

Turniere FIFA 20
Foto: BFV
Foto: BFV
Die BFV Summer League ist mit den Spieltagen sieben bis neun fortgesetzt worden, wir verschaffen euch einen Überblick über Ergebnisse und Tabellenstände.

Für die DJK Gnotzheim war die vergangene Spielwoche der BFV Summer League eine gebrauchte: Nachdem das Team nach dem sechsten Spieltag mit der Optimalausbeute ganz oben in der Nord-Staffel gestanden hatte, wurde an den Spieltagen sieben, acht und neun vergeblich auf weitere Siege gehofft. Nachdem Gnotzheim beim 4:4 gegen die SpVgg Erlangen den ersten Punktverlust der Saison hatte verkraften müssen, folgten beim 5:9 gegen den ASV Fürth und beim 2:2 gegen den VfB Einberg weitere Rückschläge und damit der Absturz in der Tabelle.

Der Weg war damit nämlich frei für die Konkurrenz, unter der sich der 1. FC Schönwald hervortat. Mit 23 Punkten stehen die Oberfranken nun ganz oben und je einen Zähler vor dem FC Lorenzreuth und der DJK Eibach. Schönwald setzte sich in der vergangenen Woche mit 16:0 gegen den SV Großohrenbronn, mit 4:0 gegen den FC Teutonia Reichenbach und mit 11:1 gegen den FC Martinlamitz durch und ist als einziges Team der Staffel ungeschlagen. Noch immer sieglos ist dagegen der TSV Pavelsbach, der in der vergangenen Woche unter anderen mit 0:21 gegen den FC Eintracht Bamberg unter die Räder kam.

Aufhausen bleibt vor Aholming

Keine Veränderung hat es dagegen an der Spitze der Ost-Staffel gegeben, die weiterhin vom TSV Aufhausen und dem TSV Aholming angeführt wird. Beide Teams holten neun Siege aus neun Spielen, lediglich die Torbilanz – 92:25 gegenüber 80:23 – gibt weiterhin den Ausschlag zugunsten Aufhausens. Dabei gestaltete der Spitzenreiter die jüngsten Partien allerdings ein wenig knapper, insbesondere beim 6:4 gegen den SV Motzing wurde es ungewohnt eng für Aufhausen. Aholming setzte sich derweil unter anderem mit 12:0 gegen den TSV Klingenbrunn durch und holte damit auch in Sachen Tordifferenz ein wenig auf.

Auf Platz drei mit je drei Zählern Rückstand auf das Führungsduo liegt der SV Höcking, der ebenfalls eine makellose Spielwoche hinlegte. Unter anderem setzten sich die Niederbayern mit 9:5 gegen den SV Wiesent durch. Die ersten Punkte der Saison gab es unterdessen für den TSV Klingenbrunn: Nachdem das Team an den ersten acht Spieltagen jeweils unterlegen war, feierten die Niederbayern beim 9:5 gegen den TSV Karpfham im Rahmen des neunten Spieltags ihren ersten Sieg. Noch ohne Zähler sind dagegen weiterhin der SV Moosham und der SK Waldkraiburg.

TV Bad Grönenbach in Torlaune

In der Süd-Staffel hat derweil der TSV Gilching/Argelsried die Weiße Weste gewahrt und steht mit 27 Punkten weiterhin vorne. Die Oberbayern schrammten beim 8:7 gegen Türk Spor Rosenheim knapp am ersten Punktverlust vorbei und ließen klare Siege gegen den TSV Buchenberg (9:1) und den Lenggrieser SC (17:1) folgen. Drei Punkte hinter Gilching/Argelsried liegt der SV Bad Heilbrunn, der beim 2:3 gegen den FC Bischofswiesen erstmals gepatzt hat. Siege holte der Tabellenzweite dagegen mit 6:3 gegen die DJK Seifriedsberg und mit 11:1 gegen den TSV Aßling.

Hinter Bad Heilbrunn tut sich dagegen bereits eine kleine Lücke auf, der drittplatzierte SV Vagen schließlich folgt mit bereits fünf Punkten Rückstand. Das Team aus dem Mangfalltal holte in der vergangenen Woche zwar drei Siege, darunter ein 5:4 gegen den TSV Brunnthal, hatte zuvor allerdings bereits ein Remis und zwei Niederlagen hinnehmen müssen. In Torlaune präsentierte sich unterdessen der TV Bad Grönenbach, der es gleich dreimal zweistellig machte: Gegen den TSV Buchenberg gab es ein 17:3, gegen den Lenggrieser SC ein 11:3 und gegen den TSV Brunnthal ein 13:4, wodurch sich das Team auf Platz acht verbesserte.

SV Nord München-Lerchenau weiter makellos

Ebenso souverän wie Gilching/Argelsried steht in der West-Staffel der SV Nord München-Lerchenau vorne, der ebenfalls und als einziges Team der Staffel neun Siege aus neun Spielen holte. In der vergangenen Woche setzte sich der Tabellenführer mit 13:6 gegen den SV Petershausen, mit 22:0 gegen den SV Klingsmoos und mit 4:3 gegen den ESV München-Ost durch. Zweiter ist die DJK Schwabhausen mit drei Punkten Rückstand auf Platz eins. Auch die Oberbayern holten in der vergangenen Woche drei Siege, vergleichsweise knapp wurde es lediglich beim 5:1 gegen den SV Aislingen. Zudem setzte sich Schwabhausen gegen den FC Haunstetten (14:2) und den SV Weichs (17:1) durch.

Eine erfolgreiche Woche war es auch für den SV Hornbach, der neun Punkte sammelte und sich auf Platz drei verbesserte. Unter anderem gab es ein 5:1 im Verfolgerduell gegen den TSV Kronwinkl, der wiederum auf Rang fünf steht. Den ersten Saisonsieg gab es derweil für den SV Weichs beim 6:0 gegen das Schlusslicht, den TSV Altenstadt. Mit fünf Punkten stehen die Oberbayern derzeit auf dem 17. Platz. Noch ohne Sieg ist dagegen der SV Klingsmoos, gar noch ohne Punkt bleibt Altenstadt.